HATTUSCHAS    YAZILIKAYA    ALACAHOYUK    QUARTIER    POSITION    DIE HETHITTEN    DIAVORFÜHRUNG   


DAS ENDE DER HAUPSTADT HATTUSCHAS (um 1200/118Ov. Chr.)

          Mit dem Niedergang des Großreichs verlor die Hauptstadt ihre Macht und damit auch ihre Rolle als politisches, wirtschaftliches und religioses Zentrum. Offensichtlich wurde die Stadt nach und nach aufgegeben, und der letzte bekannte Großkonig Schupiluliuma II., Sohn von Tudhaliya IV., hat sicher nicht bis zum Ende in Hattuscha ausgeharrt. Vielleicht kam es erneut zu einer Verlegung der Residenz, und damit war das Schicksal der Stadt besiegelt.
          Verschiedene Bauanlagen der späten Groißreichszeit, darunter die königlichen Palastbauten, einige Tempel und Teile der Stadtbefestigung, zeigen Spuren von verheerenden Bränden. Sie sind sidier zum Tell auf feindliche Aktionen zurückzuführen, aber die Angreifer fanden eine weitgehend evakuierte Stadt vor, denn die Brandruinen sind fast vollig fundleer: Die Einwohner von Hattuscha hatten offensichtlich genug Zeit, ihr gesamtes Hab und Gut und auch die sicher nicht geringen lnventare der Tempel mitzunehmen. Zurück blieben nur Dinge, die wertlos oder nicht transportabel waren: Zur ersten Kategorie gehoren die "Akten", d.h. die Keilschrifttafelarchive, für die keiri Bedarf mehr bestand in dem sich auflösenden Staat; und zur zweiten Kategorie gehdren z.B. die riesigen Vorratsgefäße, die in den Magazinen des Großen Tempels standen.
          Bei der Frage, wer denn für das endgültige Aus der hethitischen Stadt verantwortlich gewesen ist, war man bis vor kurzem noch völlig auf Spekulationen angewiesen. Es fehlten nämlich jegliche Spuren von Eroberern, die die Stadt übernahmen und sich hier niederließen. Man vermutete daher, daß Kaschkäer, die unruhigen nördlichen Nachbarn der Hethiter, der sterbenden Stadt den Todesstoß gegeben haben. Erst 1996 wurde auf dem Bergrucken von Büyükkaya eine kleine Ansiedlung von Menschen, die sich hier nach dem Ende der Hauptstadt niederließen und die keine Hethiter waren, entdeckt. Mit ihnen beginnt die Geschichte der Eisenzeit am Ort.


back to home page
hattusas,hattusa,hattusha,hattuşa,hattuşaş,hititler,hitit,hittite,hittites,hittische,bogazkale,boğazkale,bogazkoy,boğazköy,alacahoyuk,alacahuyuk, alacahöyük,alacahüyük,hotel in hattusas,hotel in hattusha,hotel in bogazkale,hotel in bogazkoy, sapinuva,sappinuva,şapinuva, boğazkalede otel, bogazkalede otel,yazilikay,yazılıkaya,lions gate,lion gate,lionsgate,sungurlu,çorum,corum,restaurant in hattusas,restaurant in hattusha,restaurant in hattusa